Informatik, TU Wien

Nachhaltigkeitsauszeichnung für Fakultätsmitglieder

Unterstützungsmaßnahmen für TU-Beschäftigte mit Betreuungsaufgaben für pflegebedürftige Angehörige erreichen 3. Platz

Im Rahmen des Sustainability Awards 2016, welcher vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMFWF) sowie dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) alle zwei Jahre vergeben wird, wurde das Projekt "Unterstützungsmaßnahmen für Beschäftigte der TU Wien mit Betreuungsaufgaben für pflegebedürftige Angehörige" mit dem 3. Platz im Handlungsfeld "Strukturelle Verankerung" ausgezeichnet. Konzipiert wurde das Projekt von Ewa Vesely (Institut für Computersprachen), der Vereinbarkeitsbeauftragten der TU Wien. Mehrere Mitglieder des Instituts für Gestaltungs- und Wirkungsforschung waren am Projekt mit der Präsentation ihrer Forschungsergebnisse beteiligt.

Das erfolgreiche Projekt begann 2013 mit einem Themenblock zum Thema "Pflegende Angehörige" (PA) während des 1. TU-Familientages 2013, bei dem Informationen von externen KooperationspartnerInnen und den Interessensgemeinschaften PA und Sozial Global präsentiert wurden. Danach wurde eine Vernetzungsplattform für Pflegende Angehörige "Mehr als ich kann" gegründet. Neben Folgeworkshops mit externen ExpertInnen wurde beim 2. TU-Familientag 2015 das Thema weiter bearbeitet, diesmal mit VertreterInnen von der Volkshilfe und abz*austria. Der Bereich Personalentwicklung und betriebliche Gesundheitsförderung der TU Wien implementiert nun Maßnahmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Pflegeaufgaben erleichtern sollen, wie z.B. die Betriebsvereinbarung "Erweiterte Pflegefreistellung". Auch 2016 soll das Programm mit Workshops und weiteren Angeboten weitergeführt werden.