Informatik, TU Wien

Musik hacken am Waves Festival

Das Waves Vienna Festival geht dieses Jahr in die 6. Runde. Bis zu 12.000 Besucher_innen werden erwartet, wenn Ende September rund 100 Acts im neunten Wiener Gemeindebezirk auftreten. Eine Neuerung seit dem Vorjahr ist der "Waves Music Hackday", initiiert vom Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme der Fakultät für Informatik.

TU Wien Presseaussendung 62/2016, Thomas Lidy

 

Musik hacken? Ja, das geht!

Eineinhalb Tage lang treffen sich im Rahmen des Waves Music Hackdays Musiker_innen und Künstler_innen mit Techniker_innen, Bastler_innen und Geeks, um die "Zukunft der Musik" zu erfinden. Etwa 100 Teilnehmer_innen zerbrechen sich den Kopf über zukünftige Musikplattformen, Publikumsinteraktion und neuartige Sound-Technologien. Es wird gedacht, gebaut und gehackt: Der Hackday ist eine Kreativsession, in der Musik mit Software und Hardware zu etwas völlig Neuartigem verbunden wird.

Der Waves Hackday wird organisiert von der TU Wien, Universität Wien und Johannes Kepler Universität Linz in Kooperation mit Europeana Sounds, GiantSteps und Red Bull Music Academy. Support kommt von Musikstreamingdiensten und Hardware-Firmen wie Deezer, Musimap, Bitalino, MOD, und MindTecStore.

Auf Kleidung genähte Jamming Instrumente? Alles ist erlaubt!

Im letzten Jahr wurde etwa gezeigt, wie aus Kaffeedosen verbunden mit einem iPad ein neues Instrument gebaut wird. Auch ein auf Kleidung aufnähbares Jamming Instrument wurde von den Teilnehmer_innen vorgestellt. Der "Interaktive Remix Dance Floor" erlaubt Menschen mittels Gesten-Sensoren durch Tanzbewegungen Einfluss auf die Musik zu nehmen - und so zu remixen. Das sind nur einige von vielen kreativen und technologischen Möglichkeiten. Am Hackday sind keine Limits gesetzt: Gehirnwellensensoren machen sogar Musik aus den Gedanken!

Einige Ideen sind wirklich verrückt. Andere werden zu Startups. Das ist der Spirit dieses Music Hackdays: Artists meet hackers - everything goes, as long as it is related to music!

Anmeldungen sind online möglich

Musik- und technikfreudige Menschen sind eingeladen, am Samstag, den 1. Oktober 2016, mitzumachen: Der Waves Hackday findet in der Waves Festivalzentrale im Wiener WUK statt. Am 30. September findet abends eine Kick-off Session statt, bei der die neusten Tools zum Hacken vorgestellt werden.
Die Plätze sind limitiert – Infos und Registrierung über http://www.wavescentraleurope.com/waves-music-hackday

Fotodownload

Rückfragehinweis:
DI Thomas Lidy
Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme Technische Universität Wien
T: +43-1-58801-18817
hackday@wavescentraleurope.com

Aussender:
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Wien
Operngasse 11, 1040 Wien
T: +43-1-58801-41022
pr@tuwien.ac.at

TU Wien - Mitglied der TU Austria
www.tuaustria.at

 

Bilder:
[1] © Thomas Exel
[2] © Thomas Lidy
[3] © Gergely Soponyai