Informatik, TU Wien

EPILOG Sommersemester 2017

Wer darf sich dieses Mal "Distinguished Young Alumnus" nennen und 1.500 Euro mit nachhause nehmen? Welches Poster überzeugt die Jury? Die Fakultät für Informatik lädt auch dieses Semester wieder ein, beim EPILOG die aktuellen Abschlussarbeiten kennenzulernen.

Einmal im Semester präsentiert die Fakultät für Informatik die Diplomarbeiten des letzten halben Jahres in einer Posterausstellung. Die vier besten Abschlussarbeiten werden den Studierenden in Vorträgen präsentiert und zur Diskussion gestellt. 

Programm

ab 15 Uhr: Posterausstellung

16 Uhr: Begrüßung und Einleitung 

Johannes Fröhlich, Vizerektor Forschung und Innovation der TU Wien | Moderation: Reinhard Pichler, stv. Studiendekan für Informatik, TU Wien

Vorträge zu den nominierten Diplomarbeiten im FH HS 5

Florian Ferdinand Huemer
Protecting 4-Phase Delay-Insensitive Communication Against Transient Faults

Markus Macsek
Mobile Robotik EKF-SLAM mit optisch erkannten Markierungen zur Bestimmung einer Fahrzeugposition

Florian Mischek
Exact and Heuristic Approaches for a Multi-Stage Nurse Rostering Problem

Christoph Prybila
Runtime Verification for Business Processes utilizing the Blockchain

17:15 Uhr: Der richtige Code zum Ankommen. Studierende der TU Wien präsentieren die refugee map „New Here“

Bernhard Angerer, Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien, „Wege Wien“
Petr Kudelka, „New Here"
Martina Miheller, Fakultät für Informatik, TU Wien

17:45 Uhr: Verleihung der Auszeichnungen an die AbsolventInnen

Unter den Vortragenden wird der mit 1.500 Euro dotierte „Distinguished Young Alumnus”-Award der Fakultät für Informatik vergeben.
Das beste Poster der beim EPILOG anwesenden AutorInnen wird mit dem „Best Poster“-Award ausgezeichnet. Dieser ist mit 500 Euro dotiert.