Informatik, TU Wien

PreisträgerInnen des epilogs vom 4. Juni 2009

Beim epilog am 4. Juni 2009 wurden Stefan Rümmele, Michael Schwärzler, Laura Fritz sowie Philip Langer ausgezeichnet.

Distinguished Young Alumnus

Mit dem „Distinguished Young Alumnus”-Award der Fakultät für Informatik wurde im Sommersemester 2009 Stefan Rümmele und seine Arbeit "Efficient Counting with Bounded Treewidth using Datalog" ausgeführt am Institut für Informationssysteme ausgezeichnet. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Best Poster

Als bestes Poster der bei der Ausstellung anwesenden AutorInnen ausgezeichnet wurde Michael Schwärzler mit seiner Arbeit "Accurate Soft Shadows in Real-Time Applications" verfasst am Institut für Computergraphik und Algorithmen. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Firmenpreise

Der Microsoft Förderpreis in der Höhe von 2.000 Euro ging an Laura Fritz für die Arbeit "Interactive Exploration and Quantification of Industrial CT Data" verfasst am Institut für Computergraphik und Algorithmen.

Den Frequentis Förderpreis in der Höhe von 700 Euro erhielt Philip Langer für seine Arbeit "Konflikterkennung in der Modellversionierung" ausgeführt am Institut für für Softwaretechnik und Interaktive Systeme.

Den Abstractsband sowie Fotos von den PreisträgerInen und der Veranstaltung finden Sie online.