Informatik, TU Wien

Stellungnahme zu Studierendenprotesten

Die Fakultät für Informatik der TU Wien unterstützt die Forderung der protestierenden Studierenden nach mehr Ressourcen für die Universitäten.

Der Fakultätsrat der Fakultät für Informatik an der Technischen Universität Wien hat zu den aktuellen Protesten der Studierenden einstimmig folgende Stellungnahme beschlossen:

"Die Lehrenden der Fakultät für Informatik unterstützen die protestierenden Studentinnen und Studenten in ihrer Forderung nach einer grundlegenden breiten Diskussion des Bildungsauftrages der Universitäten und nach einer massiven Erhöhung der Ressourcen als notwendige Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige Lehre und Forschung.

Europa hat sich mit der Lissabon-Deklaration von 2000 das Ziel gesetzt, weltweit die führende wissensbasierte Gesellschaft zu werden. Zudem ist auch in der aktuellen Regierungserklärung die Bedeutung der Bildung (inkl. einer Erhöhung der finanziellen Ausstattung) festgehalten. Es ist an der Zeit, dass diesen Worten konkrete Taten folgen."