Informatik, TU Wien

Content Award für Informatikstudenten

Das Computerspiel „And Yet It Moves“ ist Sieger in der Kategorie Games und wurde mit dem mit 5.000 Euro dotierten Content Award des ZIT ausgezeichnet.

Konzept und Prototyp von "And Yet It Moves" ist das Ergebnis eines Praktikums von Christoph Binder, Felix Bohatsch, Jan Hackl und Peter Vorlaufer am Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung. Der Prototyp wurde bereits 2007 auf dem Independent Games Festival in San Francisco als „Student Showcase Winner“ ausgezeichnet. Diesen Erfolg nahmen die vier zum Anlass, das Spiel zu einem vollwertigen Spiel aus- und umzubauen. Vertrieben wird das Spiel seitdem für PC und Mac über die eigene Website (http://www.andyetitmoves.net) und über diverse Online Distributoren wie z.B. Steam (http://store.steampowered.com). Momentan arbeitet die Gruppe an einer Version für Nintendo Wii Spielekonsolen, die im Frühjahr erscheinen wird.

And Yet It Moves ist ein Computerspiel, bei dem die SpielerIn eine Spielfigur durch eine Welt aus Papier steuern muss. Und zwar nicht nur durch Laufen und Springen, sondern auch in dem man die Welt selbst dreht. Durch die physikalischen Konsequenzen der Rotation ergeben sich eine Vielzahl von neuartigen und spannenden Herausforderungen. Gesetze der Schwerkraft kehren sich dabei stets um, wo vorher oben war, ist nach einer Rotation plötzlich eine Wand, bewegliche Objekte in der Spielwelt fallen stets zu Boden. Dadurch lassen sich vielfältige, kreative Spielwelten gestalten, die die SpielerInnen mit völlig neuen Sicht- und Denkweisen konfrontieren und Orientierungssinn sowie Geschicklichkeit aufs Höchste fordern.

And Yet It Moves ist darüber hinaus auch Gewinner des Sonderpreises „Consultingpackage“ sowie des Sonderpreises „Infoscreen“.

Der Content Award Vienna ist ein Projekt Zentrum für Innovation und Technologie GmbH, der Technologieagentur der Stadt Wien.
„Wien hat sich in den letzten Jahren als erfolgreicher Standort für die Medien-, Film- und Games-Industrie etabliert. Mit dem Content Award 2009 bieten wir jungen Kreativen eine zusätzliche Plattform und bauen eine Brücke zur wirtschaftlichen Verwertbarkeit von innovativen Ideen.“ Mag.a Renate Brauner, Vizebürgermeisterin der Stadt Wien und Schirmherrin des Content-Award 2009