Informatik, TU Wien

Erfolg beim internationalen Hacker-Contest „Capture the Flag“

Das Team „We_0wn_YOu“ von Studierenden des Secure Systems Labs (SecLab) am Instituts für rechnergestützte Automation erzielt den zweiten Platz unter 56 weltweit teilnehmenden Teams.

Bei dem von der University of California Santa Barbara, USA veranstalteten internationalen Hacker-Contest "Capture The Flag" traten heuer insgesamt 56 universitäre Teams aus den USA, Canada, Europa, Südamerika und Australien gegeneinander an. Platz eins ging an die Universität Hamburg, gefolgt von der TU Wien, das dabei unter anderem Teams der Carnegie Mellon University oder der RWTH Aachen hinter sich ließ.

Das Team mit dem Namen „We_0wn_Y0u“ unter der Leitung von Christian Platzer bestand aus den Studierenden des diesjährigen Lehrveranstaltung "Advanced Internet Security".

Aufgabe der TeilnehmerInnen war es, in einer vom Organisator (UCSB) zur Verfügung gestellten Netzwerk-Infrastruktur, die einen sehr realitätsgetreuen Bezug zu heutigen Netbanking-Systemen aufweist, Schwachstellen zu erkennen. Dazu wurden allen Teams speziell programmierte und deshalb auch "verwundbare" Internet-Browser zur Verfügung gestellt. Die Teams mussten beweisen, dass die entsprechende Sicherheitslücke erkannt und verstanden wurde. Zusätzlich mussten 20 technische Fragen beantwortet werden.

Mehr auf der Team-Seite von We_0wn_Y0u: http://www.iseclab.org/inetsec2/ctf09.html