Informatik, TU Wien

OCG Förderpreis 2010 geht an Dietmar Schabus

Diplomarbeit mit dem Förderpreis der Oesterreichischen Computer Gesellschaft ausgezeichnet.

DI Dietmar Schabus, Absolvent der Fakultät für Informatik der TU Wien, wurde am 7. Juli 2010 der OCG Förderpreis 2010 verliehen. Die OCG zeichnet damit seine Arbeit mit dem Titel ‚Interpolation of Austrian German and Viennese Dialect/Sociolect in HMM-based Speech Synthesis‘ aus.

In seiner Diplomarbeit beschäftigt sich D. Schabus mit der Interpolation zwischen österreichischem Hochdeutsch und Wiener Dialekt zur flexibleren, maschinellen Erzeugung von gesprochener Sprache. Das bisher gängigste Verfahren zur maschinellen Erzeugung von gesprochener Sprache funktioniert nach dem Prinzip der Verkettung: Eine Sammlung von Äußerungen eines menschlichen Sprechers wird aufgenommen und vom Computer in kurze Segmente geteilt. Das so entstehende Inventar an Segmenten dient dann als “Baukasten” für beliebige neue Äußerungen, die aus den Segmenten zusammengesetzt werden können. Zur Umsetzung von Diversifizierung für z.B. regionale und soziale Zugehörigkeit mangelt es dem Verkettungsansatz an Flexibilität.

Der von D. Schabus in seiner Arbeit verfolgte parametrische Ansatz hingegen bietet diese Flexibilität. Das Sprachsignal kommt hier durch ein Analyse-Resynthese-Verfahren zustande. Die umgesetzte Interpolation zwischen österreichischem Hochdeutsch und Wiener Dialekt stellte einige neue Herausforderungen, die auf den Unterschieden in der segmentalen Struktur zwischen diesen beiden Varianten des Deutschen beruhen. Wienerisch ist von Hochdeutsch “weiter entfernt” als etwa britisches von amerikanischem Englisch. Die entsprechenden Probleme konnten gelöst werden, eine empirische Studie mit 40 Testhörern hat gezeigt, dass auch tatsächlich eine graduelle Veränderung der maschinell erzeugten Sprache wahrgenommen wird.

Die OCG verleiht den „OCG-Förderpreis“ zur Förderung von hervorragenden Diplom- bzw. Magisterarbeiten der Informatik und Wirtschaftsinformatik und ihrer Anwendungen. Der Preis ist mit EUR 2.000.- dotiert und wird jährlich verliehen. Einreichfrist für den OCG Förderpreis 2011 ist der 3. Dezember 2010.