Informatik, TU Wien

Discovery Days

Dialog Schule und Forschung am Beispiel von Virtual Reality und Augmented Reality

Workshop

Der eintägige Workshop dient als Einführung in die Themen Virtual Reality und Augmented Reality.

Nach einem praktischen Teil am Vormittag wird am Nachmittag speziell auf die zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten im Unterricht eingegangen. Der Vorteil beim Einsatz von Augmented Reality als Lernmedium liegt darin, dass Schüler dreidimensionale Objekte auch dreidimensional sehen und wahrnehmen können. Durch die direkte Arbeit mit nahezu greifbaren virtuellen Objekten im dreidimensionalen Raum können räumliche Probleme schneller erfasst werden.

Der Workshop wird von der Technischen Universität, Institute for Software Technology and Interactive Systems gemeinsam mit Abteilung V/3, IT-Systeme für Unterrichtszwecke des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur durchgeführt.

Zielgruppe

sind LehrerInnen und SchülerInnen, die die Erfahrungen und Ergebnisses dieses Workshops an Ihrer Schule weitervermitteln sowie im Internet veröffentlichen wollen.

Die Discovery Days werden durch die Europäische Kommission im FP 6 gefördert und vom BM:UKK, Abteilung V/3 in Österreich durchgeführt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und ersuchen um Anmeldung unter:

BM:UKK: elisabeth.zistler@bmukk.gv.at, Tel: 01 / 531 20 - 35 39

oder TU Wien: kaufmann@ims.tuwien.ac.at