Informatik, TU Wien

WIT Kolloquium mit Brigitte Ederer und Verleihung des Siemens Dissertationsstipendiums

Die Fakultät für Informatik lädt zum WIT Kolloquium „Brigitte Ederer im Gespräch“ und zur Verleihung des Siemens Dissertationsstipendiums der Fakultät für Informatik.

Programm

Begrüßung: Rektor Peter Skalicky, Dekan Gerald Steinhardt
Moderation: Studiendekanin Gerti Kappel

WIT-Kolloquium — „Brigitte Ederer, Generaldirektorin der Siemens AG Österreich, im Gespräch“

Gesprächspartner sind:

  • Oliver Lehmann, Chefredakteur LW Media
  • Prof. Hannes Werthner, TU Wien

Verleihung des Siemens Dissertationsstipendiums der Fakultät für Informatik

  • Hintergrund: Doz. Michael Heiss, Siemens AG
  • Vorstellung der PreisträgerInnen: Dekan G. Steinhardt
  • Überreichung: Gen.Dir. Brigitte Ederer

Ausklang mit Buffet

Zur Person von Frau Mag. Brigitte Ederer

1974–1980: Studium der Volkswirtschaft an der Universität Wien; 1977: Arbeitsbeginn in der wirtschaftswissenschaftlichen Abteilung der Arbeiterkammer Wien - Schwerpunkt Industriepolitik, Mitarbeit an der Studie „Auslandskapital in Österreich“; 1983–1992: Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat; 1992–1994: Staatssekretärin für Integration und Entwicklungszusammenarbeit im Bundeskanzleramt - verantwortlich für die innerösterreichische Koordinierung der Beitrittsverhandlungen; 1994–1995: Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten im Bundeskanzleramt; 1995–1997: Bundesgeschäftsführerin der Sozialdemokratischen Partei Österreichs; 1997–2000: amtsführende Stadträtin für Finanzen, Wirtschaftspolitik und Wiener Stadtwerke in Wien; seit 01/2001: Vorstandsdirektorin der Siemens AG Österreich; seit 12/2005: Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich.

Kontaktpersonen an der TU Wien

Ulrike Pastner | pastner@wit.tuwien.ac.at | Tel. 58801-18815
Karin Hraby | karin.hraby@tuwien.ac.at | Tel. 58801-19569

Unterstützung

WIT wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung.

Die Finanzierung dieser Veranstaltung erfolgt durch die Fakultät für Informatik und durch die freundliche Unterstützung der Erste Bank