Informatik, TU Wien

Der Umgang mit Datenvisualisierung in der journalistischen Praxis

Ein zentrales Element im Journalismus ist es, Themen auf den Punkt zu bringen und die Botschaften so schnell und intuitiv wie möglich zu transportieren.

Abstract

Ein zentrales Element im Journalismus ist es, Themen auf den Punkt zu bringen und die Botschaften so schnell und intuitiv wie möglich zu transportieren. Die Herausforderung besteht unter anderem darin, die zur Verfügung stehenden Mittel wie Text, Bild, Audio, Video und Infografik ihren Potenzialen entsprechend einzusetzen. Infografiken sind geeignete Werkzeuge, um Zahlen, Daten, Fakten, Lokalisierungen und komplexe Zusammenhänge auf den Punkt zu bringen.

Der Umgang mit Infografik ist im Print- und Onlinebereich vom Ansatz her gleich, in der Umsetzung aber komplett unterschiedlich. In beiden Bereichen werden Visualisierungstechniken zur Optimierung des Informationstransfers eingesetzt. Print bedeutet Platzlimit, beschränkte Aktualität und passive Rezeption. Im Zentrum steht die Datenauswahl, um die Geschichte im zur Verfügung stehenden Rahmen auf den Punkt zu bringen sowie die unmissverständliche Visualisierung "auf den ersten Blick".

Online-Infografiken ermöglichen theoretisch interaktive Rezeption unbeschränkter Datenmengen in Echtzeit. Die Problematik besteht hier nicht nur in der geeigneten Datenvisualisierung sondern vor allem in der Strukturierung der Datensätze und der Erstellung einer intuitiven Navigation. Im Hintergrund für die BetrachterInnen, aber essentiell für die Infografik-EntwicklerInnen sind die technischen Lösungen für die reibungslose Einbindung und Verknüpfung der Datenquellen.

Der so genannte Datenjournalismus gewinnt im Kielwasser der Open Data und Open Government Bewegung derzeit immer mehr an Bedeutung. An diesem Bereich ist besonders deutlich abzulesen, dass im Berufsbild Infografik neben journalistischen und gestalterischen Anforderungen die Programmiertechnik nicht mehr wegzudenken ist.

Biografie

Walter Longauer ist Grafikchef der Austria Presse Agentur. Bereits während seines Studiums der Publizistik und Kommunikationswissenschaften arbeitete er als Infografiker bei der APA. 2003 wurde er Ressortleiter und in Folge Grafikchef der APA. Walter Longauer war Gründungsmitglied und Local Director Österreich der Society for News Design im deutschsprachigen Raum (SND-DACH) und hat als Jurymitglied bei der Wahl der weltbesten Infografiken fungiert. Er leitete Workshops und Lehrveranstaltungen, unter anderem für die Donau-Universität Krems, die SND-DACH, den FH Studiengang Journalismus (FH Wien), die Universität Wien, die APAcademy und andere. Er hält Vorträge zu Infografik, unter anderem an der Schweizer Journalistenschule MAZ.

Hinweis

Dieser Gastvortrag wird organisiert von der Fakultät für Informatik und dem Laura Bassi Centre of Expertise CVAST.