Informatik, TU Wien

Die Informatik macht kein Aufnahmeverfahren 2013

Die langen Verhandlungen über die Anzahl der aufzunehmenden Studierenden und ein Aufnahmeverfahren in der Informatik haben ein vorläufiges Ende.

Das Rektorat hat beschlossen, den vom Ministerium zugemittelten Zusatz zur Leistungsvereinbarung nicht zu unterzeichnen. Denn dieser Zusatz hätte die Bestätigung des Rektorats beinhaltet, dass die TU Wien im Studienjahr 2013/14 mindestens 980 Studienplätze für StudienanfängerInnen aus dem Studienfeld Informatik zur Verfügung stellt, obwohl wir die dafür erforderlichen Kapazitäten im Personalbereich nicht haben.

Das bedeutet, dass wir auch kein Aufnahmeverfahren im Studienjahr 2013/14 durchführen werden.

Zur Presseaussendung der TU Wien.