Informatik, TU Wien

EPILOG WS 2013/14

Die Fakultät für Informatik präsentiert die Diplomarbeiten des letzten halben Jahres in einer Posterausstellung und ausgewählten Vorträgen und gibt einen Einblick in das breite Spektrum der Themen und Aufgabenstellungen der Abschlussarbeiten.

Programm

15:00 Uhr — Eröffnung der Posterausstellung

16:00 Uhr — Vorträge im FH HS 6

Begrüßung und Einleitung: Dekan G. Steinhardt und Rektorin S. Seidler

Vorträge zu den nominierten Diplomarbeiten

  • Harald Beck
    Konsistenz-Management von Verkehrsregelungen
    Institut für Informationssysteme, Arbeitsbereich Knowledge Based Systems
  • Adrian Dabrowski
    Security Analysis of Metropolitan Locking Systems Using the Example of the City of Vienna
    Institut für Rechnergestützte Automation, Arbeitsbereich Automatisierungssysteme
  • Heinrich Fink
    GPU-based Video Processing in the Context of TV Broadcasting
    Institut für Computergraphik und Algorithmen, Arbeitsbereich Computergraphik
  • Martin Perner
    Self-Stabilizing Byzantine Fault-Tolerant Clock Distribution in Grids
    Institut für Technische Informatik , Arbeitsbereich Embedded Computing Systems

17:15 Uhr — [!INF]inite Graphics: Computerspiele und Demos aus der Computergraphiklehre

Michael Wimmer und Reinhold Preiner
Institut für Computergraphik und Algorithmen, TU Wien


18:00 Uhr — Verleihung der Auszeichnungen

Unter den Vortragenden wird der mit 1.500 Euro dotierte „Distinguished Young Alumnus”-Award der Fakultät für Informatik vergeben.

Das beste Poster der beim EPILOG anwesenden AutorInnen wird mit dem „Best Poster“-Award ausgezeichnet. Dieser ist mit 500 Euro dotiert.

Zusätzlich wird ein spezieller „Förderpreis“ vergeben: Eine Diplomarbeit wird von der Austria Section des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) mit dem „Diploma Thesis Award sponsored by IEEE Austria Section“ in der Höhe von 500 Euro ausgezeichnet.

Diese Veranstaltung wird unterstützt von IEEE Austria Section und IBM.