Informatik, TU Wien

Institut für Informationssysteme

Vorstand: Prof. Thomas Eiter

Arbeitsbereiche

Das Institut für Informationssysteme (E184) besteht aus folgenden Arbeitsbereichen:

Bitte besuchen Sie die Websites der einzelnen Arbeitsbereiche um mehr über deren MitarbeiterInnen, Forschungsprojekte, Publikationen und Lehrveranstaltungen zu erfahren.

Forschungsgebiete

Das Institut für Informationssysteme befasst sich mit der Darstellung, Speicherung, Interpretation, Verteilung und Manipulation von Information und Wissen. Die Arbeitsbereiche des Institutes reichen von den theoretischen Grundlagen bis zu Implementierungstechniken von Informationssystemen. Insbesondere beschäftigt sich das Institut in Forschung und Lehre mit verteilten Systemen und verteilten Software-Plattformen, Internettechnologien, Web Engineering und Internet Security, Software-Architekturen und Verteilungsdiensten, Web Services und Service-orientierten Architekturen und objektorientierten Systemen. Weiters bilden intelligente Web-Technologien, semistrukturierte Daten, Datenmodellierung, Datenbanken und Informationssysteme einen Arbeitsschwerpunkt des Instituts.

Im Bereich der theoretischen Grundlagenforschung befasst sich das Institut mit logik-basierten Formalismen und Methoden für Artificial Intelligence, Komplexitätstheorie, Analyse von Inferenzalgorithmen. Weiters beschäftigt sich das Institut mit formalen und computationalen Aspekten der Artificial Intelligence, Wissensrepräsentation und Inferenz, Nichtmonotonem Schließen und wissensbasiertem Planen, Mobilen Robotern und mit Grundlagen intelligenter Softwareagenten.