Informatik, TU Wien

Forschungsschwerpunkt Business Informatics

Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit Informations- und Kommunikationssysteme in Wirtschaft und Gesellschaft, wobei diese Systeme menschliche und maschinelle Komponenten umfassen. Im Zeitalter der globalen Vernetzung liegt sie im Brennpunkt sozioökonomischer Entwicklungen, da Informationssysteme sich nicht auf Unternehmensgrenzen beschränken und alle gesellschaftlichen Bereiche betreffen.

Koordinator


Ao.Univ.Prof. Mag. Dr. Christian Huemer

Ansprechperson für den Forschungsschwerpunkt Business Informatics
Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme
1040 Wien, Favoritenstraße 9-11/E188
T: +43-1-58801-18882
E: christian.huemer@tuwien.ac.at

Beschreibung

Wir verstehen an der TU Wien die Wirtschaftsinformatik als eine Wissenschaftsdisziplin, die Informationsprozesse und daraus resultierende Phänomene in einem technischen und sozio-ökonomischen Kontext betrachtet. Dieser Kontext umfasst Firmen, Organisationen, öffentliche Verwaltungen und die Gesellschaft generell. Die Forschung in der Wirtschaftsinformatik konzentriert sich auf Methoden zur Beschreibung, Erklärung, Prognose und Entwicklung von Informations- und Kommunikationsmodellen, -architekturen und -systemen im gegebenen Kontext. Fortschritte in der Informationstechnologie führen zu drastischen Veränderungen in Organisationen und der Gesellschaft, wodurch die wissenschaftliche Forschung in der Wirtschaftsinformatik zunehmend an Bedeutung gewinnt. Um den daraus entstehenden Anforderungen gerecht zu werden, positioniert sich die Wirtschaftsinformatik an der TU Wien an der Schnittstelle zwischen Informatik und Wirtschaftswissenschaften mit einer starken ingenieurwissenschaftlichen Fundierung. Dementsprechend ist die Wirtschaftsinformatik an der TU Wien eine ingenieurwissenschaftliche Disziplin mit einer in erster Linie technischen Ausrichtung.

Zentrale Themengebiete

  • Model engineering und software engineering
  • Process engineering
  • Web science und semantic web
  • Digital preservation und information management
  • Business intelligence
  • Secure business
  • Advanced manufacturing
  • Interorganisational systems, e-commerce und e-government

Die Wirtschaftsinformatik an der TU Wien zeichnet sich insbesondere durch einen umfassenden Modellierungsansatz, eine inhaltliche Orientierung, die neben dem zentralen technischen Fokus auch ökonomische und soziale Aspekte beinhaltet, sowie die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und Verwaltung aus.

Der Forschungsschwerpunkt Business Informatics (Wirtschaftsinformatik) korrespondiert unmittelbar mit dem Forschungsfeld „Business Informatics“ des TUW-Forschungsschwerpunkts „Information and Communication Technology“.