Informatik, TU Wien

Forschungsschwerpunkt Logic and Computation

Der Forschungsschwerpunkt Logic and Computation beschäftigt sich mit der Entwicklung von Methoden, Wissen formal zu repräsentieren und daraus auf "intelligente" Weise Problemlösungen zu berechnen. Eine Schlüsselrolle kommt dem automatisierten Erwerb, der geeigneten Repräsentation und der automatischen Manipulation von Wissen, sowie den wissensbasierten Mensch-Maschine Schnittstellen zu.

Koordinator

O.Univ.-Prof. Dipl.Ing.Dr. Thomas Eiter

Ansprechperson für den Forschungsschwerpunkt Computational Intelligence
Institut für Informationssysteme
1040 Wien, Favoritenstraße 9-11/E184
T: +43-1-58801-18460
E:

Beschreibung

Der Forschungsschwerpunkt (FSP) „Logic and Computation“ beschäftigt sich mit der Entwicklung von Methoden und Techniken zur Konstruktion, zur Analyse, zur Modellierung und zum Einsatz von „intelligenter“ Software. Der Anwendungsschwerpunkt des FSP liegt auf Software zur effizienten Verarbeitung von symbolisch repräsentierter Information in den Anwendungsfeldern Datenbanken, Semantic Systems/Wissensrepräsentation, Constraint Solving und Formale Methoden für Hard- und Software. Eine Schlüsselrolle kommt dabei dem automatisierten Erwerb, der geeigneten formalen Repräsentation und der automatischen Manipulation von Information und Wissen zu (insbesondere auch im World Wide Web), wofür die Methoden der künstlichen Intelligenz prädestiniert sind. Die Grundlagenforschung in Logik und Algorithmen, insbesondere im Förderschwerpunkt „Computational Logic“, bildet eine durchgängige methodologische Basis für die genannten Anwendungsfelder. Daraus resultiert einerseits eine hohe inhaltliche Kohärenz in Forschung und Lehre, und andererseits eine starke internationale Sichtbarkeit der gesamten Gruppe.

Die Themengebiete des FSP „Logic and Computation“ stellen eine fundierte und breite Repräsentation des Forschungsfeldes sicher. Die enge Verbindung von Anwendungsgebieten mit Grundlagenforschung führt zu einer synergetischen Verstärkung und Bündelung der Forschung.

Zentrale Themengebiete

  • Foundations of databases and information systems
  • Knowledge representation and semantic systems
  • Formal methods and systems verification
  • Constraints and satisfiability
  • Computational logic and deduction
  • Algorithms and complexity
  • Problem solving and optimization
  • Natural computing

Im Forschungsschwerpunkt „Logic and Computation“ ist eine große Gruppe von ForscherInnen versammelt, die logik-basierte Methoden und Ansätze sowohl in großer fachlicher Breite wie auch in der Tiefe erforschen. Eine derartige synergetische Konzentration von Kräften in einem Gebiet der Informatik ist auf nationaler Ebene einzigartig und auch im internationalen Vergleich herausragend. Das hohe internationale Ansehen wird durch zahlreiche Auszeichnungen (z.B. Wittgenstein Preis, START Preis, ERC Starting Grant, WWTF Young Researcher Award) und wichtige strukturbildende Projekte innerhalb und außerhalb der TU Wien belegt, z.B. das Erasmus Mundus Masterstudium „Computational Logic“, das Nationale Forschungsnetzwerk „Rigorous Systems Engineering“, das TU Wien - Doktoratskolleg „Mathematical Logic in Computer Science“ und das Vienna Center for Logic and Algorithms.

Der Forschungsschwerpunkt Logic and Computation (Computational Intelligence) korrespondiert unmittelbar mit dem Forschungsfeld „Computational Intelligence“ des TUW-Forschungsschwerpunkts „Information and Communication Technology“.