Informatik, TU Wien

Forscherinnen

Ausschreibung von Assistentinnen-Stellen speziell für Frauen

Als spezielle Maßnahme zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal der Fakultät werden seit Mai 2006 regelmäßig Assistentinnen-Stellen speziell für Frauen ausgeschrieben:

2015: zwei Stellen für PostDoc-Assistentinnen
2014: eine Stelle für PostDoc-Assistentin
2011: zwei Stellen für PostDoc-Assistentinnen
2010: zwei Stellen für PostDoc-Assistentinnen
2009: zwei Stellen für PostDoc-Assistentinnen
2008: zwei Dissertationsstellen
2007: eine Stelle für PostDoc-Assistentin
2006: zwei Dissertationsstellen

 

Mentoring für Wissenschaftlerinnen

Die Fakultät für Informatik ist aktiv an TU!MentorING, dem Mentoring-Programm der TU Wien für Wissenschaftlerinnen, beteiligt.

Weitere Informationen zum Programm: https://www.tuwien.ac.at/dle/genderkompetenz/mentoring/

 

Laufbahnstelle für eine Frau

Im Rahmen eines Wettbewerbs der TU Wien wurden die Fakultäten aufgerufen, nachhaltige Gleichstellungskonzepte einzureichen. Für die besten Einreichungen wurden insgesamt zwei Professuren sowie zwei Laufbahnstellen für Frauen vergeben. Auf Basis dieses Wettbewerbs und des eingereichten Konzeptes bekam die Fakultät für Informatik eine Laufbahnstelle 2016 zuerkannt.

Weitere Informationen: https://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/9988/

 

PostDoc Stellen für Frauen

Gemäß dem Frauenförderungskonzept der Fakultät sollen weiterhin PostDoc-Stellen explizit für Frauen ausgeschrieben werden. Die Fakultät hat sich zum Ziel gesetzt, PostDoc-Stellen für Frauen alle 2-3 Jahre ausschreiben zu können.

 

Role Models bei Konferenzen

Die Fakultät ist bestrebt, junge PreDoc-Assistentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen zu motivieren, sie vor den Vorhang zu holen und als Role Models zu positionieren: Eine Maßnahme hierzu ist das Angebot, die Finanzierung des Konferenzbesuchs aus Fakultätsmitteln teilweise zu übernehmen, wenn frau den Vortrag hält.

 

Genderkompetenz in Ausschreibungen

Weiters wird gemäß des Frauenförderkonzepts bei künftigen Ausschreibungen für Professuren bzw. in den Ausschreibungstexten Genderkompetenz als gewünschte Kompetenz angeführt.

 

Frauenquote für Gastprofessor_innen

Bei Gastprofessor_innen, u.a. der Vienna PhD School of Informatics, wird eine Professorinnenquote implementiert. Angedacht ist dabei mindestens eine von 5 Stellen für Gastprofessuren an eine Frau zu vergeben.

 

Sensibilisierung der Fakultätsmitglieder

Um die Sensibilisierung für das Thema Frauenförderung bei den wissenschaftlichen Fakultätsmitgliedern auf- bzw. weiter auszubauen, soll entsprechende Genderkompetenz beim wissenschaftlichen Personal entwickelt werden. Zu diesem Zweck soll das Angebot der TU Wien / Personalentwicklung in Form von GEnderkompetenz Workshops proaktiv wahrgenommen werden. Ziel ist, dass pro Arbeitsbereich und Jahr mind. eine Teilnahme an einem Workshop/Vortrag erfolgt. Damit soll über die nächsten Jahre der Grundstock an Genderkompetenz innerhalb der Fakultät für Informatik kontinuierlich und nachhaltig weiterentwickelt werden.

Auf TU-Ebene verfolgt die Abteilung für Genderkompetenz regelmäßig Initiative und Aktivitäten zur Gendersensibilisierung. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite Frauenspuren.

 

Forscher_innen vor den Vorhang - Weibliche Role Models der TU Wien / Informatik

Auf dem Blog der Informatik Austria - Der Quellcode der Zukunft -, einer Initiative der Informatik an österreichischen Universitäten und Forschungsinstituten zur Zukunftsfähigkeit von Gesellschaft und Wissenschaft, wird wöchentlich ein_e Forscher_in der Woche vor den Vorhang geholt. Folgende Mitarbeiterinnen der Fakultät der TU Wien wurden bereits als Role Models vorgestellt: