Informatik, TU Wien

Bachelorstudien

Die Bachelorstudien bilden die erste Stufe der universitären Ausbildung und vermitteln eine breite, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete
Grundausbildung. Die AbsolventInnen sind sowohl für eine Weiterqualifizierung im Rahmen eines facheinschlägigen Masterstudiums als auch für eine entsprechende Berufstätigkeit befähigt und international konkurrenzfähig.

Geänderte Aufnahme zu den Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik an der TU Wien!

Aufnahmeverfahren für Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik

Wir möchten Ihnen eine gute Betreuungssituation während des Studiums bieten. Deshalb gibt es ab Herbst 2016 geänderte Rahmenbedingungen. An der Technischen Universität Wien und der Universität Wien wird für alle StudienbewerberInnen (Informatik und Wirtschaftsinformatik) ab dem Studienjahr 2016/17 ein Aufnahmeverfahren durchgeführt. Dieses Aufnahmeverfahren wird nur einmal im Jahr stattfinden, unabhängig davon, ob Sie im Wintersemester 2016/17 oder im Sommersemester 2017 Ihr Studium beginnen wollen.

Aktuelle Informationen zum Aufnahmeverfahren finden Sie hier.

Bachelorstudien im Überblick

Die Fakultät für Informatik bietet folgende Bachelorstudien an:

Dauer und Umfang

Der Arbeitsaufwand für die Bachelorstudien beträgt jeweils 180 ECTS-Punkte. Dies entspricht einer vorgesehenen Studiendauer von 6 Semestern als Vollzeitstudium. Ein Studienjahr umfasst 60 ECTS-Punkte.

ECTS-Punkte sind ein Maß für den Arbeitsaufwand der Studierenden, der an den unterschiedlichen Leistungsanforderungen der einzelnen Module und Lehrveranstaltungen bemessen wird.

Aufbau

Die Inhalte und Qualifikationen der Studien werden durch Module vermittelt.

Ein Modul ist eine Lehr- und Lerneinheit, welche durch Eingangs- und Ausgangsqualifikationen, Inhalt, Lehr- und Lernformen, den Regelarbeitsaufwand sowie die Leistungsbeurteilung gekennzeichnet ist. Die Absolvierung von Modulen erfolgt in Form einzelner oder mehrerer inhaltlich zusammenhängender Lehrveranstaltungen. Thematisch ähnliche Module werden zu Prüfungsfächern zusammengefasst, deren Bezeichnung samt Umfang und Gesamtnote auf dem Abschlusszeugnis ausgewiesen wird.

Im Rahmen des Moduls "Bachelorarbeit" wird eine eigens angefertigte schriftliche Arbeit erstellt, diese hat einen Regelarbeitsaufwand von 10 ECTS-Punkten und beinhaltet eigenständige Leistungen.

Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP)

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase soll den Studierenden eine verlässliche Überprüfung ihrer Studienwahl ermöglichen. Sie leitet vom schulischen Lernen zum universitären Wissenserwerb über und schafft das Bewusstsein für die erforderliche Begabung und die nötige Leistungsbereitschaft.

Die STEOP umfasst die Module bzw. Lehrveranstaltungen des ersten Semesters laut Studienplan. Die positive Absolvierung der STEOP ist Voraussetzung für die Teilnahme an weiteren Lehrveranstaltungen aus Modulen des jeweiligen Bachelorstudiums.

Abschluss

Die Bachelorstudien schließen mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (BSc) ab.

Detailinformationen zum Abschluss eines Bachelorstudiums finden Sie auf den Dekanatsseiten.

Weiterführende Links