Informatik, TU Wien

giTi-Tag

Der giTi-Tag bildet den Informatik-Schwerpunkt der Fakultät für Informatik im Rahmen der FIT-Berufsorientierungstage für Mädchen.

Was will giTi?

giTi–girls IT information Mit dem Schwerpunkt giTi – girls IT information – möchte die Fakultät für Informatik Schülerinnen für ein Informatik Studium an der TU Wien interessieren.

Wir zeigen Dir beim giTi-Tag…

  • dass Informatik in Wirklichkeit viel mehr bedeutet als nur Programmieren und vor einem Computer sitzen.
  • wie vielfältig, spannend und abwechslungsreich die Studienrichtungen Informatik und Wirtschaftsinformatik sind.

giTi-Tag am 28. Jänner 2015

Ort: TU Wien, Seminarraum Gödel, 1040 Wien, Favoritenstraße 9, EG (Zugang vom Innenhof)

08:30 Uhr

Begrüßung, Programmüberblick
Dekan Univ.-Prof. Gerald Steinhardt

08:45 Uhr

Informatik und Wirtschaftinformatik an der TU Wien - wie ist das zu studieren?
Detaillierter Überblick über die einzelnen Studienrichtungen
Univ.-Prof. Gerti Kappel

09:30 Uhr Zwei Frauen berichten: „So ist es mir beim Studium gegangen.“
09:45 Uhr Pause
10:00 Uhr Besuch eines Workshops (siehe unten)
11.15 Uhr Rückkehr zum FIT-Programm

Workshop 1: Die erstaunliche Welt der Hardware

Mit Univ.-Prof. DI Dr. Andreas Steininger.

Viele von uns wissen über ihr Handy gerade einmal, dass man eine Nummer wählt und dann mit jemand telefonieren kann. Diese Abstraktion bewahrt uns vor unnötiger Verwirrung, denn zum Telefonieren müssen wir nicht verstehen, wie sich elektrische Signale auf den Leitungen bewegen, wie Sprachsignale umgesetzt und verarbeitet werden, oder woraus ein Computerchip im Handy eigentlich besteht. Anhand einiger Experimente werden wir uns genau solche Details ansehen, einerseits, weil man dabei doch einige wundersame Überraschungen erlebt, und andererseits weil man dadurch auch einen guten Eindruck bekommt, womit sich Technische Informatik beschäftigt.

Maximale Teilnehmerinnenzahl: 15

Workshop 2: Wie sicher bin ich im Internet?

Mit Daniela Wolf

Social Media ist aus dem Alltag der meisten Jugendlichen gar nicht mehr wegzudenken. Auch wenn diese Plattformen Jugendlichen viele Möglichkeiten bieten, so bergen sie auch einige Risiken und Gefahren in sich.

Willst du wissen, wie du dich im Internet sicher bewegen kannst? Kontrolle über deine eigenen Daten haben? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig. Wir wollen dir mögliche Gefahrenquellen aufzeigen und dir wertvolle Tipps und Tricks geben, wie du deine Privatsphäre im Internet bewahren und trotzdem sicher mit deinen Freundinnen kommunizieren kannst.

Maximale Teilnehmerinnenzahl: 12