Informatik, TU Wien

welcomeTUcode Curricula

Logo_welcomeTUcode

Die Kurse

Die über 70 jugendlichen Teilnehmer*innen konnten sich je nach zeitlicher Präferenz für eine von sechs Gruppen anmelden, die sich jede Woche jeweils für eineinhalb Stunden am Dienstag und Mittwoch im Computerlabor der Fakultät für Informatik treffen. Der Unterricht wird von den Studierenden geführt, die dabei von zwei Tutor*innen und der LVA Leitung unterstützt werden. Die Studierenden machen wichtige menschliche und didaktische Erfahrungen, während sie ihre Begeisterung für Technik weitergeben. Die Teilnehmer*innen profitieren besonders vom Engagement der Studierenden und vom guten Betreuungsverhältnis in familiärem Klima (jede/r Student/in ist für maximal 3 Teilnehmer*innen „verantwortlich“).

In diesen Gruppen gibt es 3 Lernniveaus

  1. Der Beginner*innen-Track ist für jene Teilnehmer*innen, die noch nie oder kaum einen Computer bedient haben und grundlegende Kenntnisse erlangen wollen. Hier werden Grundlagen in den Bereichen Hardware(Tastatur, Anschlüsse, USB-Sticks), Betriebssystem (Was ist das überhaupt?) und Internet (Wie funktioniert das denn?) vermittelt. Am Ende des Kurses ist auch noch eine kurze Einführung in Textverarbeitung und Computer-Sicherheit geplant.
  2. Der Intermediate-Track ist für die, die grundsätzlich einen Computer bedienen können und nun ihr Wissen in den Bereichen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Internet und Betriebssystem ausbauen wollen.
  3. Der Fortgeschrittenen-Track ist die „Profivariante“ für jene, die einen Einblick in die Informatik erlangen wollen. Erste Programmierkenntnisse werden mit der Programmiersprache Processing (einer vereinfachten, grafischen Variante von Java) gelernt und am Ende in Java weitergeführt.