Informatik, TU Wien

Erfolge in der 3D-Rekonstruktion

FFG-Success Story mit Fakultätsbeteiligung

Die Österreichische Forschungsgesellschaft FFG publiziert regelmäßig Success Stories in Zusammenhang mit geförderten Projekten. Thema einer der neuesten Success Story war die 3D-Verarbeitungskette und deren Qualitätsoptimierung. Das Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme war an der COST-Aktion "3D-ConTourNet - 3D Content Creation, Coding and Transmission over Future Media Networks" maßgeblich beteiligt und übernahm die Entwicklung von 3D-Rekonstruktionsverfahren, die auf verschiedene Arten von Ausgangsbildmaterial anwendbar sind. Die gesamte Success Story kann unter diesem Link nachgelesen werden.

"Die COST-Aktion ermöglichte durch den europaweiten Zusammenschluss von ExpertInnen, welche auf einzelne Teilaspekte der 3D-Videoverarbeitungskette spezialisiert sind, eine erstmalige ganzheitliche Sicht auf die übergeordnete Frage der benutzerzentrierten Qualitätsoptimierung unter effizientem Einsatz der vorhandenen Ressourcen," so Margrit Gelautz.

Das COST-Programm des FFG (European Cooperation in Science and Technology) unterstützt die Bildung von europäischen und weltweiten Forschungsnetzwerken. Ein solches Netzwerk wird als COST-Aktion bezeichnet.